Konzert am:

SONNTAG, 18. AUGUST 2019, 17.00 UHR

Bitte beachten Sie am Konzerttag die Informationen zum wetterabhängigen Konzertort!

Kurz vor Napoleons Einmarsch in Wien befindet sich Österreichs Hauptstadt nicht nur politisch, sondern auch musikalisch im Umbruch: Der alte, als „Vater des Streichquartetts“ gefeierte Joseph Haydn wird abgelöst von einem jungen Revolutionär namens Ludwig van Beethoven. Im Jahr 1800 erscheinen sowohl Haydns letzte vollständige Quartettserie als auch Beethovens erste – und die musikalische Revolution schlägt in Wien sofort Wellen, während die politische nach den schrecklichen Erfahrungen in Frankreich noch auf sich warten lässt…

J. Haydn: Streichquartett Op. 1/4
J. Haydn: Streichquartett Op. 76/6
L. v. Beethoven: Streichquartett Op. 59/1 „Rasumowsky“

HAYDN QUARTETT

Fritz Kircher – Violine
Martin Kocsis – Violine
Gerswind Olthoff – Viola
Nikolai New – Violoncello

Das Haydn Quartett ist seit über 20 Jahren „quartet in residence“ im Schloss Esterhazy in Eisenstadt, wo Joseph Haydn von 1761 bis zu seinem Tode 1809 wirkte. Von seinem Stammsitz aus unternimmt das Ensemble ausgedehnte Tourneen in fast alle Länder Europas sowie nach Asien und Amerika, gestaltet heuer einen eigenen Zyklus im Wiener Musikverein – und setzt bei Moment Musik die Serie „Streichquartette der Wiener Klassik im Originalklang“ fort.

MEHR ÜBER DAS HAYDN QUARTETT >>

 

So, 25. August:
MY LOVE IS AS A FEVER
wood sounds & Tobias Moretti

Do, 29. August:
TILL ERZÄHLT
HörSchauSpiel – Kinderkonzert

Fr, 30. August:
DIE EULENSPIEGELEI
HörSchauSpiel